Life Science für Mensch und Umwelt

Bei der Wirkstoffentwicklung helfen Mikrofluidikstrukturen als sogenanntes Lab-on-Chip bereits in der frühen Phase durch reduzierten Verbrauch von Wirkstoffen, die Entwicklungszeiten und Kosten zu reduzieren.

Des Weiteren können diese Chip-Systeme in Anwendungen der persönlichen Diagnostik notwendige Untersuchungen für den Patienten angenehmer gestalten, da diese schneller oder mit geringerer Probenmenge durchgeführt werden können.

Anwendungen der Mikro- und Nanostrukturierung finden sich z. B. im Bereich der:

  • Mikrofluidik
  • Mikrotiterplatten
  • Zellkultureinrichtungen
  • Mikromembranen
  • Mikrofilter